Kaufpreisaufteilung - NEUES MUSTER VERÖFFENTLICHT

Schnell und einfach zum neuen Formular geht es hier:
Bundesfinanzministerium
Der Link umfasst ein Excel Tool sowie eine Anleitung und Muster. Stand 2016.

Die Excel Datei ist "modernisiert" worden. Sie führt nun in den allermeisten Fällen, bei der Aufteilung eines (Wohnungs-)Kaufpreises in Bodenanteil und Gebäudeanteil, zu einem für die Steuerpflichtigen günstigeren Ergebnis.

Vorgenommene Modernisierungen an Altbauten können jetzt pauschal Berücksichtigung finden.

Leider ist auch diese neue Version nicht nachvollziehbar und es bleibt zu hoffen dass weitere Updates erfolgen.

Wir raten - nach wie vor - bei jedem Immobilienerwerb, insbesondere den Grund und Bodenanteil sowie alle Einbauten getrennt vom Gesamtkaufpreis, jeweils mit einem angemessenen Wert in der notariellen Urkunde aufzuführen.

  • Ein getrennt ausgewiesener, angemessener Grund- und Bodenanteil, kann die Bemessungsgrundlage für die Abschreibung erhöhen und
  • getrennt ausgewiesene, angemessene Werte von Einbauten, können die Grunderwerbsteuer mindern
Sprechen Sie das Thema vor Beurkundung eines Wohnungskaufs bei uns oder Ihrem Steuerberater an. Es lohnt sich SEHR bei diesem Thema aufzupassen und fachlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Ich danke dem Deutschen Steuerberaterverband DStV e.V. für dessen Aktivitäten zur Verbesserung dieser Situation.

Shortlink zu dieser Seite: http://goo.gl/ndcUuQ


Eingestellt am 26.02.2016 von S. Härtl

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)