Neues Insolvenzrecht bietet besseren Schutz

Neue Möglichkeiten für Gläubiger und Schuldner

  • Geplant ist ein modernisiertes Sanierungs- und Insolvenzrecht nach US amerikanischem Vorbild. Eine sinnvolle Sanierung soll mehr in den Vordergrund rücken - und nicht das Zerschlagen - von Unternehmen soll erleichtert werden und als Folge Arbeitsplätze häufiger bestehen bleiben.
  • Die Gläubiger, oder besser gesagt die neue "Gläubigerversammlung" sollen in Zukunft einen stärkeren Einfluss bei der Auswahl des Insolvenzverwalters haben.
  • Die Gerichte können schon unmitttelbar nach dem Eingang eines Eröffnungsantrags einen vorläufigen Gläubigerausschuss einsetzen, wenn der Schuldner ein Unternehmen ab einer bestimmten Mindest-Größe betreibt. Stimmt der vorläufige Gläubigerausschuss für eine bestimmte Person als Verwalter, hat das Gericht diesen zu wählen.

Ausbau und Straffung des Insolvenzverfahrens geplant

  • Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht soll näher zusammenrücken.
  • Mit dem Ziel eine "Optimierung der Sanierungsmöglichkeiten" im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens mit Kapitalmaßnahmen zu schaffen.
  • Auch die Eigenverwaltung, die Weiterführung des Betriebes durch den bisherigen Eigentümer, soll gestärkt werden. Das ergibt Anreize für eine frühere Antragstellung auf Eröffnung eines Insolvenzverfahren.
  • Auch in einem solchen Fall soll der Gläubigerausschuss beteiligt werden:
    Unterstützt dieser einstimmig den Antrag des Schuldners auf Eigenverwaltung, könne das Gericht den Antrag nicht als nachteilig für die Gläubiger ablehnen.
  • Künftig soll pro Landgerichtsbezirk nur noch ein Amtsgericht für Insolvenzsachen zuständig sein.
  • Das neue Recht verbessert eine frühzeitige Sanierung insolvenzbedrohter Unternehmen.
  • Bisher ist eine Einflussnahme auf die Auswahl des Insolvenzverwalters weder seitens der Gläubiger noch seitens des Schuldners möglich.

Auch steuerliche Erleichterungen für Sanierungen sind geplant.

Das ist aus unserer Steuerberater München Sicht shr erfreulich!
Quelle: Deutscher Bundestag


Eingestellt am 27.10.2011 von S. Härtl

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)