News / Aktuelles

Änderung Abgabefristen zur Einkommensteuererklärung ab 2018
Ab dem Steuerjahr 2018 haben sich die Abgabefristen zur Steuererklärung geändert. Privatpersonen...
Neuerungen News Steuerrecht Mai 2016
zu den folgenden Vorhaben ab 2017 fehlt nun nur noch die Zustimmung des Bundesrates: Kleinbe...
ABC steuerfreier und steuerpflichtiger Arbeitgeberleistungen
Sie fragen sich, ist das Arbeitslohn?, muss ich diese Zuwendung meines Arbeitgebers versteuern? D...
Datev Podcast

Was ist ein GWG? ... GWG Regeln 2012?

SIE HABEN DIE GWG-WAHL … nutzen Sie sie !


Was ist ein GWG?

Grundsatz:
  • Jede Anschaffung im Bereich zwischen 150€ und 1000€ ist betroffen und Sie haben ein oft unterschätztes Wahlrecht beim Jahresabschluss.
  • Alle Beträge auf dieser Seite sind Nettobeträge also exl. Umsatzsteuer.

Wirtschaftsgüter (GWG) zw. 150€ und 410€:

Die Sofortabschreibung ist möglich, wenn das Wirtschaftsgut
  • abnutzbar ist, und
  • beweglich ist, und
  • es selbstständig nutzbar ist und
  • die netto Anschaffungs- oder Herstellungskosten ohne Vorsteuer 150 bis 410 EUR (2008 und 2009: 150 EUR) betragen, und
  • diese Anschaffungen auf ein eigenens Konto gebucht werden (Besonderes Verzeichnis)

"Der GWG Sammelposten lebt!:

Wirtschaftsgüter (GWG) zwischen 150€ und 1000€:

Das Wahrecht zu diesen geringwertigen Wirtschaftsgütern, können Sie nach wie vor ausüben!. Und eine Überprüfung lohnt sich. Die Wahl kann jährlich bis zur Abschlusserstellung (Bestandskraft der Veranlagung) ausgeübt werden.
__________________________________________

B e i s p i e l, dass dieses Wahlrecht oft unterschätzt wird:
Sie kaufen im Jahr 2012 10 Büroschränke a` 900 € und 3 Laptops a 300 €.
Nun haben Sie die Wahl, entweder die Schränke und die Laptops in den Sammelposten zu nehmen und über 5 Jahre abzuschreiben oder die Laptops sofort abzusetzen und die Schränke auf 13 Jahre (gemäß der AfA Tabelle) abzuschreiben.
Ergebnis: Man erkennt, dass im Gesamtergebnis hier die 1.Wahl (der Sammelposten) günstiger ist. Dies sogar auf die gesamte Laufzeit gesehen

__________________________________________

  • Mit dem Sammelposten-Wahlrecht können Sie also erreichen, dass Wirtschaftsgüter eines Jahres deren Regel-AfAansonsten über 13 Jahre beträgt werden müssten, nun kürzer - nämlich über nur 5 Jahre abgeschrieben werden können!
  • Bitte beachten Sie, dass dieses Wahlrecht zum GWG Sammelposten für je 1 Jahr bindend, und dann aber insgesamt auf alle GWG`s anzuwenden ist.
  • Auch gibt es keine Abgänge aus dem Sammelposten. Selbst wenn das Wirtschaftsgut verschrottet oder verkauft worden ist, darf kein Abgang gebucht werden !

Wirtschaftsgüter(GWG) bis 150€:

Diese können niemals in einen Sammelposten gebucht werden.
Für diese gilt das Wahlrecht, sie
  • entweder sofort als Betriebsausgabe abzusetzen
  • oder diese über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abzuschreiben.

Unsere Aufgabe als Münchner Steuerberater ist es
Sie jeweils im Rahmen der Abschlusserstellung, bei der Wahl der für Ihre Zielerreichung
richtigen Ausübung des Wahlrechts
zu unterstützen.