Anschaffungskosten und Gesellschafterdarlehen in der Krise

In der Krise gewährte Darlehen („krisenbedingte“, „krisenbestimmte“ oder „in der Krise stehen gelassene“ Darlehen) führen nicht mehr zu nachträglichen Anschaffungskosten!

Sachverhalt:
Bisher konnten Darlehen, welche ein Gesellschafter der Gesellschaft in der Krise gewährt hat, nicht selten als nachträgliche Anschaffungskosten im Rahmen des § 17 EStG geltend gemacht werden, wenn es zu einem Ausfall des Darlehens kam.

Nach neuester BFH-Rechtsprechung (BFH Urteil v. 11.07.2017 IX R 36/15) sind diese Fremdkapitalhilfen des Gesellschafters i.d.R. ohne weitere Maßnahmen nun keine nachträglichen Anschaffungskosten mehr. Dies hat zur Folge, dass beispielsweise im Insolvenzfall der Gesellschaft, die berücksichtigungsfähigen Verluste des Gesellschafters entsprechend gemindert werden.

Allerdings zeigt der BFH auch gleichzeitig eine Lösungsmöglichkeit auf: Denn, wird ein Rangrücktritt vereinbart, so können unter Einhaltung bestimmter Formalien zum Rangrücktritt, nach wie vor nachträgliche Anschaffungskosten im Falle des Darlehensausfalls vorliegen.

Für Fälle vor der Veröffentlichung des BFH-Urteils am 27.09.2017 gilt Vertrauensschutz. D.h. alle, vor diesem Tag geleisteten Darlehen oder eigenkapitalersetzend gewordene Darlehen sind von der Änderung nicht betroffen.

Diese Fälle sind allesamt steuerrechtlich schwierig und sollten stets zusammen mit uns oder Ihrem Steuerberater angesprochen, bearbeitet und gelöst werden.


Unsere News werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Diese Checkliste/Information erhebt weder Anspruch auf Richtigkeit, noch auf Vollständigkeit. Wir haben enthaltene Informationen gesammelt und unverbindlich für Sie zusammengestellt.

Eingestellt am 08.11.2017 von S. Härtl , letzte Änderung: 08.11.2017
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 4,0 bei 1 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)