Steuerberater-News

Steuerberater Härtl - Im Fokus der Öffentlichkeit.

GmbH: Darlehensverzicht und Werbungskosten

  • Verzichtet ein nicht beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer auf ein der GmbH (seiner GmbH) zur Verfügung gestelltes Darlehen, liegen sofort abzugsfähige Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit vor, wenn das Darlehen zum Zeitpunkt des Verzichts werthaltig war und ohne Darlehensverzicht de...

Weiterlesen...

Eingestellt am 22.05.2013 von S. Härtl , letzte Änderung: 29.05.2013 von Michael Strohschein

Minijobs - Steuersparende Gestaltungen 2013

Ideen und Anregungen zu Minijobs von Steuerberater München Team Härtl:

Minijob ermöglicht Riester-Zulage!

Leistet ein Minijobber eigene Rentenversicherungsbeiträge (3,9%), hat dieser Anspruch auf seine Riester-Zulage schon bei einem Riester Beitrag 60 € pro Jahr erhält der Minijobler
  • eine Grundzu...

Weiterlesen...

Eingestellt am 26.04.2013 von S. Härtl

Die Heirat und finanzielle Folgen:

Da nahezu jeder Steuerzahler möglicherweise davon betroffen ist, haben wir für Sie an dieser Stelle eine Sammlung interessanter Fakten, rund um die Hochzeit oder Heirat, aus finanzieller Sicht erstellt.

Heiraten lohnt sich vs. heiraten lohnt sich nicht?

oder "Splittingtabelle vs. 2 x Grundtabelle"

Eingestellt am 19.04.2013 von S. Härtl

Neues zur Gelangensbestätigung ab 1.7.2013

Zum Nachweis der Steuerfreiheit einer innergemeinschaftlichen Lieferung treten folgende Änderungen ab 1.7.2013 ein:

Der Gesetzgeber hat es eingesehen, die strikte und zwingende Vorlage einer Gelangensbestätigung als einzig geltender Nachweis zur Steuerfreiheit einer innergemeinschaftlichen Liefe...
Weiterlesen...

Eingestellt am 17.04.2013 von S. Härtl

Wie prüfe ich eine Rechnung?

Checkliste Rechnungsprüfung:

Beim Prüfen ob eine Rechnung ordnungsgemäß ist und zum Vorsteuerabzug berechtigt, unterstützt Sie unsere Checkliste Rechnungsprüfung 2013, die sie hier im Anschluss oder in unseren Downloads kostenlos downloaden können.
Weiterlesen...

Eingestellt am 18.03.2013 von S. Härtl

Was ist beim Führen eines Fahrtenbuches zu beachten ?

Anleitung zum führen eines Fahrtenbuches

Zur Vermeidung der Anwendung der meist sehr teuren 1% Regel bei der Ermittlung des Eigenverbrauchs für Unternehmer und Angestellte mit Firmenfahrzeug ist derzeit die einzige Möglichkeit das Führen eines Fahrtenbuches.
(aktualisiert 5 2018)

Ist ein Fahrtenb...


Weiterlesen...

Eingestellt am 08.03.2013 von S. Härtl , letzte Änderung: 24.05.2018 von Michael Strohschein

taxfree shopping in Munich

steuerfrei Einkaufen in München

“ Härtl Steuerberater München sagt Ihnen wie es geht:”

Wer kann tax-free shoppen in München ?

Besucher Münchens deren Wohnsitz (nicht deren Staatsangehörigkeit) außerhalb der EU-Mitgliedstaaten liegt, können umsatzsteuerfrei also taxfree einkaufen!

Voraussetzungen taxfr...


Weiterlesen...

Eingestellt am 06.03.2013 von S. Härtl , letzte Änderung: 29.07.2018 von Michael Strohschein

Was bei Gutschriften zu beachten ist:

Die Abrechnung einer Leistung kann auch durch den Leistungsempfänger im Wege der Gutschrift erfolgen. Seit 2013 ist hierbei besonders zu beachten, dass

das Wort "Gutschrift" nun quasi reserviert ist für diese Art der Abrechnung.

Für alle Abrechnungen im Wege der Gutschrift - also durch den Leistu...


Weiterlesen...

Eingestellt am 01.03.2013 von S. Härtl , letzte Änderung: 05.08.2013 von Michael Strohschein

Fitnessstudio oder Gesundheitsförderung für Mitarbeiter steuerfrei? so geht`s!

Maßnahmen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung sind steuerfrei

  • pro Angestelltem(®) und
  • pro Jahr
  • bis zu 500 €
Bei Leistungen bis zum Betrag von 500 €,
entfällt die Prüfung hinsichtlich des überwiegenden betrieblichen Interesses,
es entfällt nicht die Prüfung hinsichtlich der Tatsache ob es ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 28.02.2013 von S. Härtl

1% Regel und Elektrofahrzeuge

Der Gesetzgeber plant die private Nutzung von Elektro - Geschäftsfahrzeugen dahingehend zu verändern, dass der Listenpreis um die Kosten des Batteriesystems reduziert werden darf.
  • Höchstbbetrag der Reduzierung ist 10.000 Euro.
  • Der Höchstbetrag reduziert sich um jährlich 500 Euro.
  • Die Regelung ...

Weiterlesen...

Eingestellt am 22.02.2013 von S. Härtl

Seite: erste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 letzte