Automatischer Kirchensteuerabzug auf Kapitalerträge ab 2014 !

Das heute bestehende Wahlrecht die Kirchensteuer durch die Kreditinstitute einbehalten zu lassen oder die Festsetzung erst über das Finanzamt im Veranlagungsverfahren durchzuführen entfällt für Kapitalerträge die ab dem 31.12.2013 zufließen.
  • Der Abzug der Kirchensteuer entspricht dann dem bei der Kapitalertragsteuer.
  • Dividendenausschüttungen von Aktien börsennotierter Unternehmen erfolgen ab 2012 automatisch durch die Kreditinstitute
  • Die Religionszugehörigkeit wird den Banken zum Abruf vom BZSt (Bundeszentralamt für Steuern) zur Verfügung gestellt.
  • Bei Kapitalerträgen die der Abgeltungssteuer unterliegen wird das Antragsverfahren abgeschafft und ersetzt durch den beschriebenen Datenabruf. Die Bank muss dann jeweils im Sommer eine Abfrage - mittels der Steueridentifikationsnummer - beim BZSt vornehmen.
  • Zeitpunkt: Die Abfrage durch die Bank erfolgt erstmals im Zeitraum vom 1.8.2013 bis 30.9.2013 (Für Kapitalerträge des Jahres 2014).
  • Daneben wird auch eine Anlassabfrage für die Banken geben die vorgenommen wird wenn z.B. Kapitalerträge aus Versicherungsleistungen anfallen.
  • Die Kreditinstitute werden den Anlegern eine kommende Abfrage ankündigen. Jeder Bürger kann (was aber wohl keinen Sinn macht) beim BZSt der Übermittlung widersprechen. Die Banken werden auf dieses Widerspruchsrecht hinweisen.
  • Die Kreditinstitute können durch diesen neuen Abruf auch jederzeit die Ihnen gegebene Steueridentifikationsnummer überprüfen.
Haben Sie Fragen zum Kirchensteuerabzug ? Sprechen Sie uns an - wir Steuerberater München Team Härtl - helfen Ihnen gerne und unkompliziert weiter.

Übrigens - ... der Steuerberater München TIPP:
"die Kirchensteuer ist die EINZIGE STEUER die man quasi einfach abwählen kann !. Wie das geht, sagen wir Ihnen gerne. Klicken Sie auf EasyContact.



Eingestellt am 03.11.2011 von S. Härtl


Bewertung: 2,1 bei 8 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)