RECHNUNGEN - neue Pflichtangaben und neue Fristen

Kurzzusammenfassung aller Neuigkeiten zum Thema: Was ist beim Schreiben einer Rechnung seit Mitte 2013 zu beachten (Änderungen beim Fakturieren einer Rechnung).

Hierbei gibt es zum einen die neuen textlich vorgeschriebenen Rechnungsangaben und zum anderen neue zu beachtende Fristen

Neue Plichtangaben auf Rechnungen:

  • bei Gutschriften(Abrechnung durch den Leistungsempfänger):
    Angabe "Gutschrift"
  • Leistungen nach § 13b UStG (Reverse Charge):
    Angabe: "Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers"
  • Reiseleistungen (§25 UStG):
    Angabe: "Sonderregelung für Reisebüros"
  • Differenzbesteuerung (§25a UStG):
    Angabe je nach Sachverhalt:
    "Gebrauchtgegenstände/Sonderregelung"
    "Kunstgegenstände/Sonderregelung"
    "Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung"

Folgende neue Fristen beim Schreiben einer Rechnung sind zu beachten:

  • im Reverse Charge Verfahren B2B (Leistungen inländ. Unternehmer im Ausland):
    hier ist die Rechnung zwingend bis zum 15. des Folgemonats (=Monat der Ausführung der Leistung/des Umsatzes)auszustellen
  • bei innergemeinschaftlichen Lieferungen:
    hier ist die Rechnung zwingend bis zum 15. des Folgemonats (=Monat der Ausführung der Leistung/des Umsatzes)auszustellen

Shortlink zu dieser Seite: http://goo.gl/zwAQi9

Eingestellt am 10.09.2013 von S. Härtl

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)